Motorroller mit 112 km/h gefahren

18
Jul

viel zu hohe Geschwindigkeit

MotorrollerDer Besatzung eines Streifenwagens aus Essen, fiel an einem Montag ein Rollerfahrer auf, der mit viel zu hoher Geschwindigkeit auf seinem Motorroller gefahren ist. Laut Betriebserlaubnis war der Motorroller allerdings nur für eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 25 Stundenkilometern zugelassen. Bei einer Testfahrt mit dem Motorroller erreichte ein Beamter der Polizei überraschende 112 Stundenkilometer, obwohl der Rollerfahrer erst 14 Jahre alt war.

Der Besitzer des Motorrollers gab zu Protokoll, dass er die Drosselung des Rollers entfernt hatte, woraufhin ihm untersagt wurde den Motorroller zu nutzen, bis die Drosselung des Rollers wiederhergestellt würde. Gegen den Rollerfahrer leiteten die Polizeibeamten ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Führerschein ein, zudem erlosch die Betriebserlaubnis für den Motorroller, weil die Drosselung entfernt wurde. Deshalb hätte der Fahrer auch nicht mit dem Roller auf öffentlichen Straßen fahren dürfen.


In dem Clip „Illegales Tuning! Polizei beschlagnahmt frisierten Roller!“ aus der Sendereihe “Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter” von dem Fernsehsender Kabel eins, geht es um die Beschlagnahmung eines Scooters, an dem offenbar illegale Tuning-Maßnahmen durchgeführt worden sind.