Handzeichen bei einer Gruppenfahrt

06
Jan

Die einfachste Form der Kommunikation beim Motorrollerfahren sind Handzeichen, die zusätzlich zu den Lichtsignalen gegeben werden. Natürlich muss man hierbei auch die einzelnen “Winkereien” verstehen, die einer rascheren Verständigung und Weiterleitung von Informationen über die Länge einer Gruppe dienen sollen. Jedes Handzeichen wird weitergegeben und soll die anderen Motorroller-Fahrer vorab informieren, ob Fahrtrichtungswechsel vorgenommen werden müssen oder gebremst wird. Zur Erhöhung der Sicherheit sind Handzeichen sehr wichtig, wir haben hier einmal die wichtigsten Handzeichen aufgelistet:

Handzeichen Bremsen, Fahrtrichtungswechsel” links” und rechts”

Handzeichen Bremsen oder Stop wird dadurch symbolisiert, dass der linke Arm im 45 Grad Winkel gehoben wird, dabei soll die geöffnete Hand mit dem Handrücken zu den nachfolgenden Fahrzeugen zeigen. Handzeichen Fahrtrichtungswechsel links wird durch den linken Arm, der horizontal ausgestreckt wird, angedeutet. Bei dem Handzeichen Fahrtrichtungswechsel rechts wird der linke Arm hochgehoben, über den Motorradhelm und man zeigt nach rechts und streckt den Zeigefinger aus.

Handzeichen hintereinander/einspurig fahren

Handzeichen hintereinander fahren oder einspurig fahren wird folgendermaßen angezeigt: Der linke Arm wird ausgestreckt und nach oben gerichtet, während der Zeigefinger zum Himmel zeigen sollte, bilden die anderen Finger eine Faust, die anzeigt, dass der Gruppenleiter alle Motorroller hintereinander führen möchte. Meistens wird diese Prozedur aus Sicherheitsgründen gemacht, wenn eine gefährliche Strecke befahren wird oder bei Engstellen. Die Fahrzeuge folgen der Fahrspur des voranfahrenden Motorrollers, wobei die Gruppe zwar länger aber auch schmäler wird. Mehr Sicherheitsreserve bildet eine schlanke Gruppe, wie beispielsweise bei Gegenverkehr.

Handzeichen Versetzt/Zweispurig fahren und Handzeichen Langsamer oder Schneller fahren

Das Handzeichen Versetzt oder Zweispurig fahren wird dadurch symbolisiert, dass man den linken Arm im 45 Grad Winkel hebt, den Zeigefinger und Mittelfinger in gespreizter Form zum Himmel zeigt. Man richtet den Handrücken zu den nachfolgenden Fahrzeugen, wenn die Gruppe in eine versetzte Fahrformation zurückkehren soll. Soll die Gruppe langsamer fahren, so streckt man den linken Arm seitlich in 45 Grad Winkel und es wird die geöffnete Handfläche auf und ab bewegt. Wird die Geschwindigkeit erhöht, so hebt der Groupleader den linken Arm im 45 Grad Winkel, dabei wird der ganze Arm leicht angehoben und gesenkt. Die Zeigefinger der Hand zeigen zum Himmel und die anderen Finger bilden eine Faust – d.h. die Gruppe soll wieder schneller fahren.